?
Ihre Gartenfrage:
Hundertfüssler - ein Lästling?

Wir haben ein Hochbeet und entdecken darin immer wieder Raupen und Larven. Um welche Raupenart handelt es sich bzw. muss/kann etwas dagegen unternommen werden?

Rubriken:

Pflanzenschutz

Tags:

Hochbeet Saugwurzeln Tausendfüssler

!
Die Antwort von Meiers Gartenteam

Ihre Dokumentation zeigt Tausendfüssler. Diese ernähren sich am liebsten von abgestorbenem - resp. am absterben begriffenen - organischem Material. In Gefässen kann abgestorbenes Material manchmal knapp werden, was die Tausendfüssler dazu bringen kann, sich auch an lebenden Pflanzenteilen resp. Wurzeln zu vergehen. Dies tun die Tausendfüssler jedoch eher ungern.

Wenn von abgestorbenen Pflanzen berichtet wird, in deren Wurzelbereich zahlreiche Tausendfüsser gefunden wurden, sind diese jedoch selten am Ursprung der Ursache für das Verenden der Pflanzen. Meist wurden die Pflanzen eher zu feucht gehalten, was bei entsprechend ungünstigen Witterungsbedingungen zu Fäulnis an den feinen Saugwurzeln führt. Diese durch Fäulnis am Absterben begriffenen Saugwurzeln gehören zur Leibspeise der Tausendfüssler; zumal diese sich im feuchten Umfeld sehr wohl fühlen. Die Tausendfüssler nehmen in diesem Fall somit ausschliesslich die ihnen von der Natur zugedachte Rolle der "Abfallbeseitiger" im natürlichen Kreislauf wahr.

Je trockener Pflanzen - besonders in Gefässen - gehalten werden, desto kräftiger bilden sich deren Saugwurzeln aus und desto weniger behagt den Tausendfüsslern - und anderen Parasiten - das Umfeld im entsprechenden Wurzelbereich der Pflanzen. Dies scheint die vernünftigste Abwehr gegen entsprechende Schäden. Lediglich in absoluten Ausnahmefällen kann auf ein Pflanzenschutzmittel zurückgegriffen werden.

27.04.2022
Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
Geben Sie eine Bewertung ab: